Pressemitteilung

Trotz Corona-Krise: Unsere Arbeit geht weiter

Die Fritz-Hofmann-Stiftung hilft unablässig
bedürftigen Kindern in Bruchköbel

 

Trotz der noch immer andauernden Corona-Krise geht die Fritz-Hofmann-Stiftung in Bruchköbel unablässig ihrer Arbeit für sozial benachteiligte Kinder nach.

Zwar wurde das Stiftungsbüro im Inneren Ring vorübergehend geschlossen, doch Frau Hannelore Nitschke ist weiterhin zuständig für die Prüfung der Fördermittel, jetzt allerdings aus dem Home-Office.

Per Email oder auf dem Postweg eingehende Anträge werden also weiter bearbeitet.

Telefon-Meetings sind auch bei der Stiftung zum Alltag geworden und Genehmigungen zur Freigabe von Fördermitteln für bedürftige Kinder werden schriftlich abgestimmt und übermittelt.  
„Engagement und Organisation sind in diesen Tagen noch wichtiger geworden, denn gerade jetzt ist Hilfe für Kinder dringender denn je.“, sagt Herr Lutz Heyer, Vorsitzender der Fritz-Hofmann-Stiftung.
Die Planung für das Jahr 2020 allerdings musste leider neu überarbeitet werden. Die im vergangenen Jahr erfolgreich begonnenen Sonderaktionen mit dem
Bruchköbeler Einzelhandel zur Finanzierung von kleinen Veranstaltungen mit und für bedürftige Kinder, mussten aufgrund der vorübergehenden Schließung vieler Geschäfte verschoben werden. Kulturelle Ausflüge, Besuche von Burgen, Museen und Zoos in kleinen Gruppen sind zur Zeit auf Eis gelegt. Kleine Workshops zu den unterschiedlichsten Interessensgebieten der Kinder werden erst später stattfinden können.

Es wird eine Zeit nach Corona geben. Veranstaltungen und Projekte werden stattfinden, Sonderaktionen wieder aktiviert und Kinderwünsche erfüllt.
Die Zeit bleibt nicht stehen und die Fritz-Hofmann-Stiftung bleibt engagiert.

Fritz-Hofmann-Stiftung

  • Innerer Ring 1 / 1. Etage
  • 63483 Bruchköbel
  • Telefon: 06181 975 245

  • Telefax: 06181 975 204

  • kontakt@fritz-hofmann-stiftung.de

  • www.fritz-hofmann-stiftung.de

Ihr Ansprechpartner

  • Stiftungsbüro
  • Frau Hannelore Nitschke
  • Geschäftsführerin
  • Bürostunden:
  • Montag 10.00 – 12.00 Uhr
  • Freitag 10.00 – 12.00 Uhr

Spendenkonten

  • Sparkasse Hanau
  • IBAN: DE81 5065 0023 0037 1428 09
  • BIC: HELADEF1HAN
  •  
  • Frankfurter Volksbank
  • IBAN: DE73 5019 0000 6001 7789 50
  • BIC: FFVBDEFF